Wissenschaftliche Studie belegt die positive Wirkung von Roboterkatzen auf Menschen mit Demenz

Herzlich willkommen auf unserem Beitrag um das Thema Roboter als Haustier. Diesen Beitrag erklären wir Ihnen Hintergründe zum Thema „Roboterkatze“. Technische Haustiere werden aufgrund der modernen Entwicklung immer beliebter. Bis vor kurzem galt die Roboterkatze noch als tolles Spielzeug für Kinder, heute aber bieten diverse Modelle Spaß für jung und alt und sind ideale Begleiter für Menschen mit Demenz.

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz, die zu Hause leben.

zum ShopRoboterkatze

Eine qualitative Studie. Von Joanne Pike, Richard Picking, Stuart Cunningham; Wrexham Glyndwr Universität, Wales. Zusammengefasst und frei übersetzt von Fabian Neubauer, MSc, Geschäftsführer Posso GmbH Zürich.

Diese Studie erforscht die Auswirkungen von Roboterkatzen auf Menschen mit Demenz

Abstrakt:

Die Untersuchung zeigt den Gebrauch von Roboterkatzen als Begleiter für zwölf Menschen

Methode

Themen: Akzeptanz und Zurückweisung beim Einsatz von Roboterkatzen:

Ablenkung

Kommunikation

Verbindungen

Diskussion

Wichtige Erkenntnisse beim Einsatz von Roboterkatzen für Menschen mit Demenz:

Kommunikation

Ablenkung

Akzeptanz oder Ablehnung

Interaktion mit der Roboterkatze

Die positiven Effekte überragen die negativen eindeutig.

Zusammenfassung der Studie Einsatz von Roboterkatzen

Roboterkatzen im Shop von Myposso bestellen.

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz

zum ShopRoboterkatze

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz und Depression

Menschen mit Demenz und geistiger Beeinträchtigung fühlen sich oft einsam. Aus dieser Einsamkeit kann schnell einmal eine leichte bis mittlere Depression werden. Interaktive Roboterkatzen helfen Menschen mit Demenz oder geistiger Beeinträchtigung, ihre Lebensqualität zu verbessern: Die putzigen Tiere vermindern das Gefühl von sozialer Isolation, Einsamkeit und Depression. Sie sehen aus wie Katzen, fühlen sich an wie Katzen und machen Geräusche wie Katzen.

Herzlich willkommen auf unserem Beitrag um das Thema Roboter als Haustier. Diesen Beitrag erklären wir Ihnen Hintergründe zum Thema „Roboterkatze“. Technische Haustiere werden aufgrund der modernen Entwicklung immer beliebter. Bis vor kurzem galt die Roboterkatze noch als tolles Spielzeug für Kinder, heute aber bieten diverse Modelle Spaß für jung und alt und sind ideale Begleiter für Menschen mit Demenz.

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz oder Depressionen, die zu Hause leben.

zum ShopRoboterkatze

Die interaktiven Begleitkatzen im My-posso-Shop haben verschiedene Auszeichnungen gewonnen. So auch von der amerikanischen Demenz-Vereinigung. Zudem wurde der Hersteller der Begleitkatzen 2018 als schnell wachsendes innovatives Unternehmen ausgezeichnet. Posso hat die elektronischen Katzen auf Herz und Nieren geprüft und in den Farben orange, schwarz, silber und weiss ins Sortiment aufgenommen.

Die putzigen Tiere tragen wesentlich zur Lebensqualität von Menschen mit besonderen Bedürfnissen bei, da sie das Gefühl von Isolation und Abschottung vermindern. Sie sind treue Begleiter und halten auch in schweren Zeiten zu ihren Besitzern. Somit sind die elektronischen Begleitkatzen aus Amerika ein wunderbares Hilfsmittel, um negative Gefühle zu überwinden.

Einfache Bedienung

Begleitkatzen sind ganz einfach zu bedienen: Streichelt man ihnen die linke Wange, drehen sie ihren Kopf zu Hand des Besitzers. Streichelt man ihnen den Hinterkopf oder den Rücken, beginnen sie glücklich zu schnurren. Je mehr man die Roboter-Katzen streichelt, desto mehr entspannen sie sich. Entspannte Katzen schliessen unter Umständen sogar ihre Augen und es scheint, als würden sie dösen.

Wird die Katze weiter gestreichelt, dreht sie sich auf den Rücken, so dass ihr Bauch gestreichelt werden kann. Wenn die Halterinnen und Halter die Katze für einige Minuten nicht berühren, wechselt sie in den Schlafmodus. Um sie wieder aufzuwecken, müssen sie am Rücken berührt werden. So vermindern Begleitkatzen das Gefühl von Einsamkeit und Isolation und helfen älteren Menschen und Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, ein besseres Leben zu führen.

Roboterkatzen sind stubenrein

Begleitkatzen sind ein wunderbares Geschenk für Menschen, die alleine Leben. Daneben können sie zur Gedächtnispflege, bei kognitiven Therapien und zur Unterstützung von begleitetem Wohnen eingesetzt werden. Im Gegensatz zu normalen Haustieren müssen Begleitkatzen nicht gefüttert werden. Gleichzeitig sind sie stubenrein und lösen keine allergischen Reaktionen aus. Zu guter Letzt verursachen Begleitkatzen keine Tierarztrechnungen.

Die elektronischen Katzen schauen ihre Halterinnen und Halter wie lebendige Katzen mit grossen Augen an und machen Geräusche wie richtige Katzen. Sie haben ein weiches und geschmeidiges Fell. Und sie reagieren wie lebendige Katzen auf Streicheln, Umarmungen und Bewegungen. Die ausgeklügelte Technologie lässt die Halterinnen und Halter ganz vergessen, dass es sich nicht um ein lebendiges Tier handelt.

Roboterkatzen sind auch in Heimen willkommen

In schweren Zeiten, wie beispielsweise während der Corona-Pandemie 2020, leiden besonders ältere Menschen oft unter psychischen Problemen, da die Nähe zu anderen Menschen fehlt. Somit bleibt häufig das Mobiltelefon das einzige Kommunikationsmittel. Manchmal ist auch die Kommunikation zwischen den Mitpatienten schwierig. Auch kann das Pflegepersonal die Angehörigen nicht ersetzen. In den meisten Pflegeheimen ist zudem das Halten von Haustieren wie Katzen oder Hunde verboten. Hier bieten Begleitkatzen einen vollwertigen Ersatz.

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz

Roboterkatzen für Menschen mit Demenz

zum ShopRoboterkatze

Posso Shop bestellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Demenz

Posso – der Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist da!

Posso ist eine junge Firma.

ansehenSHOP

Wir haben enorm viele Stunden dafür aufgewendet, damit der Start gelingt:

Wir haben konzipiert, die Strategie ausgeklügelt und viel über die Anforderungen unserer Kunden nachgedacht. Nichts wurde dem Zufall überlassen.

Wir haben uns besonders viel Mühe gegeben, unser Angebot und unsere Marke von anderen abzugrenzen. Alle Mühsal hat sich gelohnt, denn das Resultat kann sich sehen lassen: Posso steht künftig mit einer innovativen, in der Schweiz einzigartigen Produktpalette da. Unsere Marke ist noch jung und befindet sich im Aufbau. Aber schon heute spüren Sie unsere Leidenschaft und unser Engagement. Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen Menschen. Wir wollen direkter, offener und wärmer sein als andere Anbieter. Kurz, wir wollen Ihnen einfach ein besseres Erlebnis bieten!

Alles, was das Leben einfacher macht

Posso – der Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist da!

Posso – der Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist da!

Wir freuen uns, Ihnen heute den neuen Posso-Shop vorstellen zu können. Es gibt vieles zu entdecken: eine ganze Palette an Mützen und Kappen, speziell entwickelt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Das Massagekissen, das beim Entspannen hilft. Ein nützlicher Gemüse- und Früchteschäler. Und Schnürsenkel, die man nicht binden muss, sind ein besonderer Hit für unsere Kundinnen und Kunden. Auch der erste Rollstuhlgurt mit magnetischer Schnalle, den man mit einer Hand benutzen kann, erfreut sich grosser Beliebtheit.

Verraten Sie uns Ihr Wunschprodukt

Wenn Sie etwas Bestimmtes suchen, wenden Sie sich einfach Fabian Neubauer. Wir treten gerne mit Ihnen in Kontakt und hören zu, und mit etwas Glück können wir vielleicht Ihren Wunsch in unsere Produktpalette aufnehmen.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram