September 2, 2020

Hardy – die Schutzmütze für Menschen mit Epilepsie, Cerebralparese und Parkinson

Jedes Jahr gibt es weltweit 64 Millionen Kopfverletzungen. Die Hälfte basiert auf «normalen» Stürzen. Als Kind bin ich viel gestürzt und dabei oft auf den Kopf gefallen. Einmal stürzte ich so unglücklich, dass ich mir eine Gehirnerschütterung zuzog. Hätte ich doch damals schon eine so coole Schutzmütze wie Hardy gehabt! Sie ist neu auch in der modischen Farbe «Navy Blue» erhältlich.

Nach vielen schmerzhaften Stürzen sah ich auf einer Messe in Deutschland erstmals die modischen und praktischen Schutzmützen von Hardy. Der Hersteller erklärte mir, dass die Mütze speziell für Menschen mit besonderen Bedürfnissen entwickelt wurde, die unter Epilepsie, Cerebralparese oder Parkinson leiden oder ganz einfach ihre Lebensqualität verbessern möchten.

Menschen, welche die Schutzmütze Hardy tragen, fühlen sich sicherer und trauen sich mehr aus ihrer Komfortzone heraus. Die Mütze eignet sich für aktive Kinder genauso wie für junge Erwachsene und ältere Menschen, die in ihrem Leben mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert sind. Die modische Erscheinung der Schutzmütze Hardy gibt dem Begriff «Behinderung» eine neue Dimension und widerspiegelt damit die Geschäftsphilosophie von MyPosso, dem Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Schutzmütze Hardy neu in Navy Blue

Die Schutzmütze Hardy ist neu in der modischen Farbe «Navy Blue» erhältlich. Wie alle anderen Modelle schützt sie den Kopf zuverlässig vor Verletzungen. Vor allem bei unkontrollierten Bewegungen bewahrt Hardy seine Trägerinnen und Träger dank der Schaumstoffpolsterung vor kleineren und mittleren Sturzverletzungen. Die Mützen sind von s bis m in verschiedenen Grössen erhältlich. Besonders praktisch: Alle Hardy Schutzmützen lassen sich einfach zusammenklappen.
Die Reinigung ist denkbar einfach: Jede Hardy Schutzmütze kann mit milder Seife, einem feuchten Tuch oder einem Schwamm gereinigt werden. Darüber hinaus können alle Hardy Schutzmützen mit 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Zum Reinigen dürfen allerdings keine starken Lösungsmittel verwendet werden. Zudem darf die Mütze nicht hohen Temperaturen ausgesetzt oder auf heisse Gegenstände wie Radiatoren gelegt werden. Die genauen Waschinstruktionen sind im Inneren der Schutzkappe ersichtlich.

Von der belgischen Epilepsie-Liga empfohlen

Myposso hat die Schutzmützen Hardy ganz bewusst ins Sortiment aufgenommen: Menschen mit einer Behinderung fallen in der Gesellschaft auf. Besonders, wenn sie einen Helm tragen müssen, um ihren Kopf vor Stürzen und Verletzungen zu schützen, werden sie oft stigmatisiert. Posso hatte die Schutzmütze Hardy schon in den Farben Sand und Platin im Sortiment. Diesen Herbst ist nun die modische Farbe «Navy Blue» dazugekommen. Die Farbe wirkt ausgesprochen elegant.

Hardy Schutzmützen werden unter anderem von der belgischen Epilepsie-Liga empfohlen. Zudem ist Hardy geprüft und bei vielen Institutionen des Englischen Gesundheitswesens im Einsatz. Träger von Hardy geniessen ihr unabhängiges Leben und würden niemals auf Hardy verzichten. Nicht zuletzt wegen der schönen, neuen Farbe. Die frisch gewonnene Bewegungsfreiheit sorgt für ein neues Lebensgefühl und steigert die Lebensqualität von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Fabian Neubauer
Fabian Neubauer ist Gründer der Posso GmbH , einem Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Fabian hat selber seit Geburt eine Cerebralparese. Dies hinderte ihn aber nicht sein Masters-Diplom in Internationalen Beziehungen am University College London zu machen. Schliesslich gründete er im Juli 2018 die Posso GmbH mit dem Ziel innovative und nützliche Hilfsmittel für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu vertreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.