August 4, 2022

Demenzerkrankte Menschen & ihre Beschäftigungsmöglichkeiten

Demenzerkrankte Menschen & ihre Beschäftigungsmöglichkeiten

 

Begriff der Demenz

Der Begriff Demenz aus dem lateinischen Demens «ohne Geist» ist ein krankheitsbedingter, erworbener Verlust von Leistungen der höheren Gehirnfunktionen. Die kognitiven Fähigkeiten wie beispielsweise Gedächtnis, Erkennen, Orientierung, Sprache, Lernen und Planen, sowie die emotionalen und sozialen Fähigkeiten können zunehmend beeinträchtig sein. Als Resultat können Persönlichkeitsveränderungen und plötzliche Gemütsschwankungen auftreten. Die Symptome einer Demenz hängt von der Art der Erkrankung ab, da es verschiedene Demenzformen mit unterschiedlicher Ursache gibt. Oft handelt es sich dabei um unheilbare, fortgeschrittene Krankheiten, deren Erkrankungsbild jedoch gemildert werden kann.

Arten der Demenz

Es werden verschiedene Krankheitsbilder der Demenz unterschieden. Mit 60% ist die reine Alzheimer-Krankheit die häufigste Ursache aller Demenzen. Bei Alzheimer verlieren ganze Gruppen von Nervenzellen im Gehirn allmählich ihre Funktionstüchtigkeit und sterben schliesslich ab. Die Hauptursache der vaskulären Demenz (mit ca. 10-15% aller Demenzen) hingegen ist eine Schädigung der Gefässe durch Arterioslerose, bei der es zu langfristigen Durchblutungsstörungen im Gehirn kommt. Menschen mit Zuckerkrankheit oder mit Bluthockdruck haben ein besonderes Risiko für Veränderungen der kleinen Blutgefässe im Gehirn. Eine Mischform zwischen der vaskulären und der Alzheimer-Demenz liegt in ca. 20% der Fälle vor. Bei der Demenz mit Lewy-Körperchen finden sich neben den Alzheimer-Plaques und Neurofibrillen noch weitere Eisweissablagerungen, das so genannte Levy-Körperchen, in den Nervenzellen der Grossrinde. Diese sind auch für das Parkinson-Symptome charakterhaft. Eine weitere Form ist die sekundäre Demenz, welche nicht eine hirn-organische Grunderkrankung ist, die beispielsweise durch eine Stoffwechselstörung, Schilddrüsenerkrankungen oder Infektionskrankheit hervorgerufen werden. Bei kognitiven Störungen wie bei bestimmten Depressionen (im höheren Alter) kann es zu ungewöhnlichen stark ausgeprägten Beeinträchtigungen des Gehirns, der Konzentrationsleistungen und der Beeinträchtigung des Gedächtnisses kommen. Manchmal wirkt das hierbei entstehende Störungsbild wie eine Demenz. Werden diese Beeinträchtigungen zutreffend erkannt und mit antidepressiven Medikamenten behandelt, so können sie sich vollständig zurückbilden.

Symptome

Die Symptome von Demenz können sich in verschiedenen Arten äussern. Menschen mit beginnender Demenz haben Mühe mit dem Kurzzeitgedächtnis. Sie können sich beispielsweise nicht an eine Abmachung erinnern, die sie am Vortag getroffen haben oder sie verlegen ständig Dinge. Auch die Fähigkeit, sich zu orientieren, lässt bei betroffenen zunehmend nach. So finden sie beispielweise den Weg zu einer bestimmen Adresse nicht mehr, obwohl sie sich im Ort gut auskennen. Oft sind auch die Betroffenen mit dem Umgang von gewohnten Gegenständen wie beispielsweise der Fernbedienung des Fernsehens überfordert, obwohl sie diese täglich genützt haben. Betroffene haben zunehmend Schwierigkeiten mit der Orientierung und der Planung von täglichen Aktivitäten. Selbst die Zubereitung von Mahlzeiten fällt Ihnen schwer. Symptome einer beginnenden Alzheimererkrankung oder einer anderen Form von Demenz zeigt sich auch darin, dass sich die Betroffenen nicht mehr klar und ohne Unterbrechung mitteilen können. Die Herausforderungen im Alltag führen dazu, dass die Betroffenen keine Motivation mehr für Ihre Hobbies aufbringen können. Sie vernachlässigen ihre sozialen Kontakte und ziehen sich aus Schamgefühl immer mehr und mehr zurück.  Bei einer Demenzerkrankung treten zudem auch Veränderungen der Persönlichkeit besonders ausgeprägt auf. Demenzerkrankte Menschen sind oft unruhig, anteilnahmslos und lethargisch.

Praktische Beschäftigungsmöglichkeiten bei einer Demenzerkrankung

Seit Gründung der Posso GmBH hat sich mein Start-up auch auf Hilfsmitteln für demenzerkrankte Menschen spezialisiert. Das Therapiekissen Demenz Relax beispielsweise mit diversen harmonischen und melodischen Nuancen sorgt für Entspannung, Beruhigung und Wohlbefinden.  Es hilft tagsüber eine innere Balance zu finden und nachts einen besseren Schlaf. Es wirkt besonders angenehm und entspannend, sowie beruhigend bei Schlafstörungen. Das Gegenstück ist das Therapiekissen Demenz Dance, welches zur Bewegung, Vergnügen und Freude durch rhythmische Musikuniversum angeregt und von den 1960er und dem energischen Bossa Nova inspiriert wurde. Diese Therapiekissen eignen sich auch zum kognitiven Training, zur Stimulation und zur Bewegungstherapie, um Aufmerksamkeit und Aktivitäten zu steigern. Diese Version des Therapiekissen besteht aus leuchtenden Farben und ansprechenden haptischen Details. Diese Hilfsmittel sind bei demenzerkranken Menschen besonders beliebt.

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten

Neu hat Posso in seinem Angebot ein auch Beschäftigungsbrett und eine Beschäftigungstruhe für demenzerkrankte Menschen.  Das Beschäftigungsbrett bieten ein grosses Spektrum an verschieden Aktivitäten und verlangt Feinmotorik, da es Hände und Augen koordiniert. Es ist auch ausgestattet mit Verschlüssen und Schlössern. Zudem verbessert dieses Brett auch die Gedächtnisfähigkeit, die Muskelkraft und die Steuerung der Hand. Ein weiteres Beschäftigungsmittel ist die Beschäftigungstruhe, welche leicht zu öffnen ist und einen massiven Griff hat. Gegenstände können zudem in der Truhe versorgt werden und durch das Öffnen der sechs verschiedenen Türen können diese betrachtet werden. Diese Beschäftigungstruhe bietet Stunden der Freude für den Benutzer.

Auch sind bei der Beschäftigung von demenzerkranken Menschen die Therapiespielhölzer eine gute Alternative. Diese Therapiespielhölzer gibt es in verschieden Ausführungen und dienen primär zur Beruhigung der demenzerkrankten Menschen. Neben dem Effekt der Beruhigung verbessern Sie auch die Gelenk- Hand- und Muskelbewegung und nehmen auch Angst und vertrieben die innere Unruhe. Auch sehr gute Beschäftigungsmittel sind die Roboterkatzen-und Hunde, welche in einigen meiner Blogbeiträge schon beschrieben worden sind.

Ziel von Posso

In der Schweiz leben ca. 128'000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Posso möchte die Lebensqualität von Menschen mit Demenz wesentlich verbessern. Neben den Roboterkatzen zählen auch die Therapiekissen zu meinen favorisierten Produkten bei einer Demenzerkrankung. Ich bin jetzt schon gespannte, welche innovativen Hilfsmittel für Demente, ich bei meinen weiteren Nachforschungen entdecken werde.  Alle Produkte für Demente, welche ich bis jetzt in meinem habe, finden Sie hier unter
www.myposso.ch/hilfsmittel-demenz/

 

Hilfsmittel Demenzmehr erfahren

https://de.wikipedia.org/wiki/Demenz

Fabian Neubauer
Fabian Neubauer ist Gründer der Posso GmbH , einem Shop für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Fabian hat selber seit Geburt eine Cerebralparese. Dies hinderte ihn aber nicht sein Masters-Diplom in Internationalen Beziehungen am University College London zu machen. Schliesslich gründete er im Juli 2018 die Posso GmbH mit dem Ziel innovative und nützliche Hilfsmittel für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu vertreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Holzgasse 4
8001 Zürich
info@myposso.ch
+41 43 545 99 32
Holzgasse 4
8001 Zürich
info@myposso.ch
+41 43 545 99 32
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram